Bewegung

Aquatherapie und Aquajogging

AquaJogging

AquaJogging

Das Element Wasser war schon in der Antike als Medium bekannt, welches zur Gesunderhaltung sowie zur Therapie von Erkrankungen eingesetzt werden kann. Wasser als Heilquelle innerlich und äußerlich angewandt, kann eine Art "Jungbrunnen" bedeuten. Wenn Wasser auch noch mit Bewegung kombiniert wird, ist die Gesundheit auf einem sehr guten Weg. Bewegung bedeutet Leben, körperliche sowie geistige Bewegung. Keine Bewegung bedeutet Stillstand, es ist keine Regeneration mehr möglich, und dies bedeutet für den Menschen Rückschritt. Heute ist die Bewegung im Wasser nachweislich zur Regeneration und Mobilisierung des Bewegungsapparates empfohlen. Eine besondere Form der Bewegung ist das Aquajogging. Mit einem besonderen Kunststoffgürtel bekommt man leichten Auftrieb im Wasser und "läuft" unter Wasser ohne Bodenkontakt. Dabei werden die Gelenke in vollem Umfang bewegt, die Arme unterstützen dabei. Man kommt nicht besonders schnell vorwärts, aber darauf kommt es nicht an. Durch die Bewegung wird "Gelenkschmiere" produziert und das Gelenk (vor Allem der Knorpel des Kniegelenks) wird optimal ernährt. Gleichzeitig werden die Gelenke aber nicht belastet, d.h. die Ernährung des Gelenks ist größer als die Abnutzung. Auch die Muskulatur wird gestärkt und die Koordinationsfähigkeit verbessert.  Dies führt zur Stoffwechselverbesserung und Regeneration. Menschen mit Gelenkserkrankungen können ihre Leistungsfähigkeit im Wasser neu entdecken, weil auch die Schmerzschwelle herabgesetzt werden kann. Hervorragend geeignet ist das Aquajogging in Kombination mit den in unserer Praxis angebotenen Arthrose-Therapien.